Etwas Ähnliches

Seh‘ die Anknüpfpunkte,
deine losen Enden,
immer erst zu spät.

So viel Faser,
so viel Stoff
so viel Gewebe, Flechtwerk und Filz
zwischen uns
geballt,
watteweich
und undurchdringlich.

So wenig Vertrauen
in dein Seemannsgarn,
so wenig Balance
in deinem Drahtseilakt,
so wenig Hoffnung
auf einen Rettungsgurt.

Wirf mir noch einmal
deinen Ariadnefaden zu.
Jetzt erst erkenn ich darin
die Reißleine.

© http://www.kommvorzone.com