there’s a path through the woods only you know

grüner boden, für dich bereitet
schatten dringt ins licht
freiraum mäandert
zwischen bohlen und brettern und stämmen
die sicht aufs ziel
versteckt im unterholz
dein weg
ins ungewisse leitend
und jeder seiner luftkammern
lädt aufzuatmen
himmelwärts strömend
kopfwege frei
harzdurft gewürzt
moos überbewuchert
fern und nah
ein amselruf
sonst nichts

wer ist mit mir?

 

©www.kommvorzone.com

 

wut macht ängste

ich hätte über die zeit
um ernstgenommen zu werden
einen schwanz mir wachsen lassen müssen

ich hätte über die zeit
um respektiert zu werden
meine fähigkeit zu gebären ablegen müssen

ich hätte über die zeit
um wertgeschätzt zu werden
den schulterschluss eurer bruderschaft üben müssen

aber dann hätt ich auch
eure kleinkariertheit imitieren
eure machtgeilheit übernehmen
und mir eure angst vor veränderung aneignen müssen

und damit
geht ihr mir
gehörig auf die eier

 

©www.kommvorzone.com 

re: alität

re:
alität

die schotten dicht
mein brett vorm kopf
meine mauer vorm fenster
statt weit blick front
blanken nichts
fassade mit bröckelnden rissen
und bröselndem verputz
aufgetragen anzuprangern
wie standfest und lotrecht
das mauerwerk dahinter

das tote sichtfeld
geflissentlich belebt
mit efeubepflanz
und vögelgeflöt
und grillengezirp
sulend im satten abendrot
einer sonne
die lang schon
außer sichtweite rotiert

bricht wirklichkeit durch
zu starren
betongrau gefasste augen
müde stets aufs neue
solidität mir einzuprügeln
den ziegelstein in der hand
jeder aufprall
ein blutunterlauf mehr

nicht ihr vorzuwerfen
nur ich bins leid
dass meine sehnsucht
mich spaziernfotzt

in meinem rücken
die tür in den garten
steht offen seit jahren
doch ich hab augen nur gehabt

für dich

 

©www.kommvorzone.com