ein schöner abend

haben gelacht
und geredet
und getrunken
und gescherzt
ganz ohne
hemmungen

haben einander
berührt
und gespürt
und geatmet
und genossen
ganz ohne
hautkontakt

sind ineinander
gewachsen
im körper deiner freundin
euer kind

haben uns ineinander
entfaltet
wie den zettel
den ein fremder uns zuschob
„es ghört viel mehr gschmust“

da haben wir vereinbart
uns voneinander
zu verabschieden
auf nimmer wiedersehen

die welt ist nicht gemacht
aus beziehungen wie der unsren

 

© www. kommvorzone.com

 

verliebt ins verleben

haben das
haltbarkeitsdatum überschritten
fall um fall
und
fällig sind wir

bist näher als regen gerückt
auf meiner haut
bist tropfnass verdampft
in meinen adern
hast die nacht aufgetaut
aufgestaut aufgebaut
tief in mir drin

werd dich mir entwöhnen
dich mir entziehen
uns entflechten
uns entlieben
und anderweitig vergeben
mich

 

© http://www.kommvorzone.com

innehalt

heut schon die abendluft gesogen,
tief in deine nüstern?
heut schon die mondsichel gebogen?
horch, hörst du sie flüstern?

heut schon den wind still gehaucht,
behutsam und leise?
heut schon ins abendrot getaucht,
vollkommenerweise?

heut schon den neuanfang geschmeckt
in den farben des morgens?
die tafel der sehnsucht ist gedeckt,
darfst gestern entsorgen.

entfalte die schwingen, seele, komm,
entstaub dein gefieder,
zu fliegen – die zeit dazu, sie kommt,
sie kehrt endlich wieder!

 

© http://www.kommvorzone.com 

schwimmstunde

ich kraule gleichschlägig in deinem becken
du köpfelst mundüber in mein bassin
ich hechte in deinen lagenwechsel
du tauchst in meine bahn
ich schlage an
du wogst hoch
ich bugwelle
du spritzwasser
ich ströme
du stöhnst

dann sinken wir gemeinsam

© http://www.kommvorzone.com

Etwas Ähnliches

Seh‘ die Anknüpfpunkte,
deine losen Enden,
immer erst zu spät.

So viel Faser,
so viel Stoff
so viel Gewebe, Flechtwerk und Filz
zwischen uns
geballt,
watteweich
und undurchdringlich.

So wenig Vertrauen
in dein Seemannsgarn,
so wenig Balance
in deinem Drahtseilakt,
so wenig Hoffnung
auf einen Rettungsgurt.

Wirf mir noch einmal
deinen Ariadnefaden zu.
Jetzt erst erkenn ich darin
die Reißleine.

© http://www.kommvorzone.com